Startseite
Fenster
Typen / Muster
S8000 Anschlagsystem
S 7000 Mitteldichdung
Belüftung Gecco
Türen
Insektenschutz
Sonnenschutz
Wintergärten
Gerüstbau
Service
Preis & Leistung
Referenzen
Kontakt
Wir über uns
AGBs
Impressum
Anfahrt
Anschlagdichtung oder Mitteldichtung?
Prinzipiell unterscheidet man zwischen zwei Dichtungssystemen: Anschlagdichtung – wie zum Beispiel in den Systemen S 3000 und S 8000 IQ – oder Mitteldichtung – wie im System S 7000 IQ.Gealan.de hier Klicken

Anschlagdichtung

Speziell bei Kunststofffenstern spielt das Anschlagdichtungssystem eine führende Rolle. Die Abdichtung erfolgt bei diesem System durch eine außen und eine innen liegende, dauerelastische Dichtung. Dringt möglicherweise Wasser durch die äußere Dichtung ein, wird es nach dem Prinzip der Schwerkraft durch die Entwässerungsöffnungen nach außen abgeleitet. Ein Schrägfalz unterstützt den Abfluss dabei zusätzlich.

Mitteldichtung

Die früher zur Verfügung stehenden Dichtungen hatten noch nicht das Qualitätsniveau der heutigen. Insbesondere durch Witterungseinflüsse traten an der Fensteraußenseite Beeinträchtigungen in der Funktion auf. Um dieses Problem zu lösen, gab es nur einen Weg: die Dichtung musste vor den schädlichen Witterungseinflüssen geschützt werden und wurde von der Außenseite weg in den Mittelfalzbereich verlegt. Bei dem Mitteldichtungssystem ist es wichtig, dass eingedrungenes Regenwasser durch die Entwässerungsöffnungen nach außen dringen kann. Durch die Windbelastung wird die Dichtung an die Anschlagfläche gedrückt und schließt damit mit steigender Windgeschwindigkeit immer besser ab.

Fazit


Tests auf dem Prüfstand führten zu dem Ergebnis, dass beide Dichtungssysteme keine wesentlichen qualitativen Unterschiede aufweisen. Sowohl Mitteldichtung als auch Anschlagdichtung ermöglichen bei entsprechender Verarbeitung der Fenster Dichtigkeit nach den höchsten Beanspruchungsgruppen.



Wirtschaftlichkeit als Prinzip

Das Vier-Kammer-Profilsystem S 8000 IQ belegt die konsequente Marktorientierung von GEALAN. Bei der Konstruktion dieses Anschlagdichtungssystems mit 74 mm Bautiefe standen Wirtschaftlichkeit und Materialoptimierung im Mittelpunkt – für die problemlose und wirtschaftliche Verarbeitung durch den Fensterfachbetrieb





GEALAN-Haustürschwelle aus schlagzähem Hart-PVC

Die PVC-Schwelle – mit 20 mm Bauhöhe für Behinderten gerechtes Wohnen geeignet – ergänzt die verschiedenen Aluminium-Haustürschwellen (auch thermisch getrennt) und hochwärmedämmenden Schwellen aus Glasfaser verstärktem Kunststoff (GFK).

Der entscheidende Vorteil der PVC-Haustürschwelle, die einen sehr guten U f-Wert auch im Schwellenbereich der Haustür ermöglicht, liegt in ihrer Verarbeitbarkeit. Die PVC-Schwelle aus schlagzähem Hart-PVC lässt sich problemlos mit allen handelsüblichen Fensterbaumaschinen verarbeiten. Die spezielle Schwellenkonstruktion ermöglicht es, mit nur einer Schwelle den Neu- und Altbaueinsatz abzudecken. Über die Rastfüße an der Unterseite der Schwellen sind alle Standardanschlussprofile der 74 mm Systeme von GEALAN einsetzbar. Wird die Schwelle im Boden verschraubt oder verdübelt, können die Befestigungselemente mit Hilfe eines durchgehenden Profils abgedeckt werden.

Selbstverständlich ist wie bei allen anderen GEALAN-Schwellen die problemlose Montage von Schließteilen – wie bei Balkontüren grundsätzlich erforderlich – durch die Aufnahmenut problemlos möglich.

Zur Verbindung von Schwelle und Blendrahmen stehen im System S 8000 IQ spezielle Schwellenhalter zur Verfügung. Die Schwelle kann aber auch mit Hilfe eines Ausklinkfräsers direkt an den Blendrahmenfalz angepasst und direkt verschraubt werden.



acrylcolor-Standardfarben




Braunrot
RAL 3011
ultramarinblau
RAL 5002
stahlblau
RAL 5011
moosgrün
RAL 6005
Schiefergrau
RAL 7015
achatgrau
RAL 7038
fenstergrau
RAL 7040
sepiabraun
RAL 8014
cremeweiß
RAL 9001
acrylcolor
schwarzbraun 02

Holzdekor-Standardfolien

EicheGolden Oak
MahagoniMooreiche
NussbaumOrego

S 8000 IQ Hebe-Schiebe-Tür

NEU:
S 8000 IQ Hebe-Schiebe-Tür

Mit der Zielsetzung, die Ergänzung im vertieften System S 8000 IQ fortzuschreiben, hat GEALAN Fenster-Systeme eine neue Hebe-Schiebe-Tür entwickelt. Dieses Bauteil ermöglicht jetzigen und zukünftigen Eigenheimbesitzern, interessante Übergänge von großen Räumen zu vorgelagerten Terrassen, Balkonen oder Gärten zu schaffen.

Denn Hebe-Schiebe-Türen eröffnen nicht nur in Neubauten interessante planerische Perspektiven.
Auch bei Renovierungen von bestehenden Häusern kann der Einbau einer Hebe-Schiebe-Tür ganz erheblich zur Erhöhung des Wohnkomforts beitragen.

Große Glasflächen vermitteln Wohlbefinden

Hebe-Schiebe-Türen sind überall dort im Einsatz, wo besonderer Wert auf großzügiges, barrierefreies Bauen gelegt wird. Große Glasflächen, durch die viel Licht in das Innere von Wohnräumen fällt, liegen im Trend.

Außerdem vermittelt der fast schwellenlose Bodenanschluss ein Gefühl des Nichtvorhandenseins einer Trennung von innen und außen.

Jetzt auch in acrylcolor

Die bewährte GEALAN-Hebe-Schiebe-Tür gibt es jetzt auch in allen acrylcolor-Standardfarben

Schiebefenster und Schiebetür

Für die baulichen Ansprüche verschiedenster europäischer Märkte wurde ein neues Schiebefenster- und Schiebetürsystem entwickelt, das vor allem für die Verarbeitung einfacher Schiebebeschläge geeignet ist.
Die Konstruktionen basieren auf dem System S 3000, so dass viele Anschluss- und Zusatzprofile aus diesem System verwendet werden können. Besondere Aussteifungen bei der Schiebetür ermöglichen den Bau sehr großer Flügel, deren Abdichtung mittels Bürstendichtungen erfolgt.  

Die Profile sind in allen GEALAN-üblichen Folierungen erhältlich.




Kastengrößen:

Neubaubereich 245 mm für raumhohe Fensterelemente bis ca. 250 cm
Sanierungsbereich 155 mm und 195 mm für Elemente bis ca. 140 cm bzw. ca. 230 cmauch mit Aluminiumschalen erhältlich

GEALAN Air Watch

Der speziell entwickelte Lüftungsanzeiger „GEALAN Air Watch“ basiert auf dem Prinzip eines Hygrometers und zeigt dem Bewohner an, wann die Raumluft verbraucht ist und gelüftet werden muss. Steht der Zeiger im blauen Bereich, ist genug Frischluft vorhanden. Bewegt er sich hin zum roten Bereich, heißt das, es ist an der Zeit, neue Frischluft zuzuführen.



Innovative Technik, Qualität ohne Kompromisse.

Innovative Technik, Qualität ohne Kompromisse.

Passivhaussystem S 7000 IQ mit Alu-Vorsatzschale

Die Senkung der Energiekosten im privaten Bereich gehört auch seitens des Gesetzgebers zu den mit Priorität verfolgten Zielsetzungen. Richtlinien, wie sie die Energieeinsparverordnung vorschreibt, konkretisieren die Anforderungen an die vom Baugewerbe zu erfüllenden Vorgaben.

Nicht zuletzt deswegen ist in Deutschland und Westeuropa verstärkt die Tendenz vom Standard- über das Niedrigenergiehaus hin zum Passivhaus vorhanden.

Um beim Passivhaus auf die Installation einer traditionellen Heizung verzichten zu können, sind optimierte Komponenten erforderlich. Das wichtigste Bauteil ist dabei das geeignete Fenster. Die führende deutsche Prüfstelle, das Passivhausinstitut Dr. Feist in Darmstadt, hat jetzt das neue Fenster "S 7000 IQ Passivhaus" erfolgreich als passivhaustaugliche Komponente getestet.

Das nicht eingebaute Musterfenster erfüllt mit dem Prüfwert Uw = 0,8 W/ (m²K) die geforderte Norm.

Farbige Fenster mit acrylcolor

Mit farbigen Fensterprofilen setzen Sie Akzente in der Fassadengestaltung. Wohnhäuser werden damit so unverwechselbar wie ihre Bewohner, Gewerbegebäude werden zu reizvollen Blickfängen.

Beim Farbgebungsverfahren der Coextrusion werden der weiße PVC-Grundkörper und das farbige Acrylglas in einem Arbeitsgang unlösbar miteinander verbunden. Durch dieses Verschmelzen der beiden Materialien entsteht eine seidenmatte Profilaußenfläche, die Witterungseinflüssen problemlos



Systemprüfungen im Überblick

Prüfung Prüfergebnis Bemerkung Eignungsprüfung
gemäß
RAL-GZ 716-1 Luftdurchlässigkeit Klasse 3/4 nach DIN EN 12207
geprüft für verschiedene Rahmen-Flügelkombinationen
Schlagregendichtheit Klasse 8A/9A nach DIN EN 12208

Widerstandsfähigkeit bei Windlast Klasse C3/C4/ C5 nach DIN EN 12210 Eignungsprüfung für Lüftungsfenster Luftdurchlässigkeit
Klasse 4 nach DIN EN 12207

Fenster mit GECCO 3 raumseitig auf dem Flügel montiert
Schlagregendichtheit Klasse 9A nach DIN EN 12208

Schallschutzprüfung Schallschutzklassen 2, 3, 4 und 5 geprüft für verschiedene Rahmen-, Flügel- und Glaskombinationen

Schallschutzprüfung für Lüftungsfenster
Schallschutzklassen 3 und 4 Fenster mit GECCO 3

Einbruchhemmung Widerstandsklasse 2
geprüft für verschiedene Rahmen-Flügelkombinationen

Wärmeschutzprüfung Wärmedurchgangs-koeffizient (U-Wert)
Uf = 1,2 W/m²K geprüft für die Kombination

8010/8065 Wärmedurchgangs-
koeffizient (U-Wert)

Uf = 1,4 W/m²K geprüft für die Kombination
8011/8066